Aus Alt mach Neu

Upcycling von abgetragenen Wollstricksachen

In Kooperation mit der VHS VHS_Logo_200

Die meisten von uns haben irgendwo alte Wollpullover liegen, die vielleicht an Ellenbogen oder Ärmelbündchen durchgescheuert sind. Evtl. haben Teile Flecken oder sie wurden zu heiß gewaschen. Es gibt auch Stricksachen, die schlichtweg unmodern geworden sind und dennoch mag man sich von diesen Stücken nicht skrupellos trennen. Für diese Patienten gibt es ein zweites Leben und wie dieses aussehen könnte, wollen wir in unserem Workshop herausfinden. Oben genannte Schrankleichen könnten am Ende unseres Kurstages beispielsweise als Mützen, Taschen oder Röcke enden.

Das Ausgangsmaterial für Neues darf gerne mitgebracht werden. Die Stricksachen sollten zu einem guten Teil aus Wolle und nicht filzfrei ausgerüstet sein. Im Vorfeld sollten sie wenigstens einmal einen Durchgang zusammen mit der 40-Grad-Wäsche in der Waschmaschine hinter sich gebracht haben und somit zumindest leicht angefilzt sein. Wer keine alten Wollstricksachen auftreiben kann, darf gerne auf die Sammlung der Kursleiterin zurückgreifen.

Sulzberg Forum – Kunstraum
Dozentin: Christina Schneider, Werkstatt FilzMode,  www.filzmode.de

Christina Schneider ist eine wahre Filz-Künstlerin, die mit ihrer Hutkollektion in ihrer Werkstatt FilzMode in Baiersbronn und auf unzähligen Märkten, unter anderem auch dem Künstlermarkt im Kloster in Alpirsbach bekannt wurde.

Samstag, 7. November  2015, 9.30 – 17.00 Uhr
Begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung über VHS FDS, www.vhs-kreisfds.de, Kursnummer 28080AL
Materialkosten nach Verbrauch